Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Weihnachten’

Aus gegebenem Anlass werde ich in diesem Monat versuchen jeden Advent ein Gedicht zu veröffentlichen das mehr oder weniger mit dem Weihnachtsfest zu tun hat. Liebe Grüße Tandroin

Soldaten hasten durch die Gassen,
Herodes hat schon soviele umbringen lassen,
weil ein Hohelied durch Bethlehem zieht,
dass die Ankunft eines neuen Königs preist,
der die Völker von Judäa unter einem Banner vereint.

Die Last wiegt schwer,
denn unter ihrem Herzen ruht ein Kind,
dessen Vater sie nicht kennt,
nur Joseph, der vor lauter Liebe blind,
floh mit ihr gen Nazareth,
um zu teilen Tisch und Bett.

Sie reisten allein mit Handelskarawanen bei Nacht,
Herodes Wahnsinn hatte die Runde gemacht,
so reichten ihr drei Fremde allerlei Arznei,
weil die Geburt nicht mehr fern sei.

Jede Türe war verschlossen,
die Nacht so bitterkalt,
als keine Gnade sie genossen,
zeigten Tiere Menschlichkeit,
legten den  Grundstein für die Weihnachtszeit.

 

Read Full Post »

Frohe Weihnacht.

Auch an einem heilg’en Abend,
auch zur weißen Weihnacht,
hab ich euch nicht vergessen
und an euch gedacht.

Ich wünsche allen Menschen,
das was sie sich wünschen,
dass das Glück der Menschen mehrt,
ich hoffe alle bleiben unversehrt.

Eine freie, schöne Zeit,
die von Kummer und Sorg‘ befreit.
Nicht allein, sondern Zweisamkeit.

Und auch wenn das nicht immer geht,
hier in diesen Zeilen steht,
das auch an euch jemand gedacht,
der Versuch euch Freude gemacht.

Eine wunderschön, weihnachtliche Zeit wünsche ich allen Lesern und ich hoffe ihr genießt die freie Zeit mit ihren Liebsten, Familien, Freunden und denkt mal wieder an die, die ihr sonst vergesst. Überraschungen sind immer gut, freut sich jeder drüber, glaubt mir. Auf bald.

Read Full Post »

Da wir ja jetzt so langsam aber sicher alle schon in der besinnlichen Zeit angekommen sind, habe ich mir etwas Spezielles überlegt. Vielleicht beteiligt sich Tandroin ja auch.

Na was hat sich der gute alte Fargurd überlegt? Ich werde in diesem Monat Dezember ein paar Gedichte für meine Freunde schreiben. Sozusagen als Geschenk. Zwar nur virtuell, aber jeder der angesprochen wird, darf sich natürlich gänzlich kostenfrei bedienen, ausdrucken vervielfältigen und und und.

Die Reihenfolge lege ich beim Schreiben fest. Da spielen keine Prioritäten eine Rolle, sondern allein, was mir wie in den Sinn kommt. Nur damit sich keiner benachteiligt fühlt ;-). Mal schauen, wie es wird, auf jeden Fall freue ich mich schon, die Zeit noch mal reflektieren zu können, die man schon gemeinsam erlebt hat.

Also dann, auf auf. Lasst die Tasten brennen.

cc-by-nc-= Bild von bernissimo

Read Full Post »

Stille Nacht,heilige Nacht,

was wurde nur aus dir gemacht?

Einst gab es ein Wunder der Menschlichkeit,

triumphierend über Krieg und Leid.

 

Aus der heiligsten Nacht wurde ein Geschäft gemacht

mit Liebe im Lebkuchenformat ,

für das schönste Werbeplakat

Die Lüge folgt dem Ritual von

Weihnachtsgans und Abendmahl

Heuchelei ist der Name für diese besondere Gabe

In einer Welt in dem das Fest der Liebe zum

Fest der Triebe geworden ist .

 

Darum schärft eure Sinne,

haltet einen Augenblick inne und

bedenkt das jemandem zu zeigen

das man ihn von ganzen Herzen liebt

ist das größte Geschenk das es überhaupt gibt .

Read Full Post »