Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Reden’

Wir kennen uns  zu gut um uns zu lieben,
da sind  keine  Räume mehr zwischen uns geblieben,
seelenverwandt und doch grundverschieden.

Wir haben  uns  alles gefragt,
nichts  aufgespart,
uns immer die Wahrheit gesagt,
egal wie weh das manchmal tat.

Sprich nur über den  Augenblick,
denn ein für immer gibt es nicht,
üben wir uns  im Geschick,
das Glück zu fassen,wenn es  da ist,
weil uns auch nicht mehr erwartet.

Read Full Post »

Ich will wissen wie es dir geht,
was  hinter all den Phrasen steht ,
wie “ Schlechten Menschen geht es immer gut“,
oder „Man tut halt was man kann“,
Synonym für das geht dich nichts an,
ein in Wortschutzwesten eingepacktes Wunderland,
zu dem selten jemand  Zugang fand.

Ich will wissen was dich bewegt,
wofür dein Herz schlägt,
oder was dir im Weg steht,
und dich in dunkle Ecken zerrt,
wenn du dich alleine fühlst,
auf deiner großen Fahrt.

Vielleicht sind das alles zu große Fragen,
vielleicht willst du mir auch vieles davon gar nicht sagen,
aber du solltest tief in dir drin eine Ahnung haben,
um dem richtigen Menschen,
eine ehrliche Antwort geben zu können.

Read Full Post »

Text.
Gedanken.
Chemische Prozesse.

Große Mikroskope.
Bildschirme voller Zahlen.
Interpretierende Forscherinnen.

Philosophische Interpretationen.
Hitzige Diskussionen um Wahrheiten.
Gewaltsame Auseinandersetzungen um Richtigkeit.

Fehler – Fehler – Fehler.

Neuanfang.
Was und was nicht?
Beobachten, Beobachten, Beobachten.

Beobachten
Markieren und Bezeichnen.
Selektion.

Information.
Komplexität reduzieren.
Auswahl der Informationen.

Mitteilung.
Komplexität reduzieren.
Selektion der Mitteilungen.

Verstehen.
Komplexität reduzieren.
Verstandenes annehmen oder ablehnen?

Herzlich willkommen, es reicht nicht mehr aus – wir wissen nicht worum es geht, wir haben keine Ahnung. Kein Sender, kein Empfänger, keine*r pflanzt. Verstehen dürfen wir und ihr noch zusammen alleine, aber was und wie und warum? Keine Ahnung, das habe ich nicht  verstanden. Im Kreis drehen geht nicht – Zeitdruck, Kommunikationszwang, Entscheidungsmöglichkeiten. Entscheidung, Entscheidung, Entscheidung. Auswahl, was, wieso, wann, warum jetzt und nicht wann anders? Sinn nur als Sinn, alles andere ist Unsinn. Das macht dann Sinn.

Die Erde ist keine Scheibe.

Read Full Post »