Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lyrik’

Bist du glücklich?

Heißt gutes Leben sorglos streben,
nach Wünschen hinter jedem Sinn?
Ist es Glück nichts mehr zu missen,
oder das Wissen ums Vermissen.

Wieviele Wege sind wir schon gegangen,
haben Grenzen neu gesteckt,
doch in uns nur Verlangen,
weil man satt nie endlos ist.

Immer weiter, nie verharren,
denn das Glück es geht dahin,
wird alltäglich und wir blind,
für all das was wir heute haben,
und die Dinge, die uns nie widerfahren..

Read Full Post »

Was sind die besten Wörter,
für die letzten Seiten deines Tagebuchs?
Vielleicht ein „Machs gut“,
oder doch ein „Lebe Wohl“?

Da hat sich jemand  durch dein Kauderwelsch gekämpft,
mit dir die Verantwortung der ganzen Welt gestemmt,
ein Mensch, der jetzt deine Handschrift kennt,
wie seine eigene,
von dem dich nichts trennt,
außer ein Sprung in der Zeile.

Manchmal war da so ein Gefühl,
wie ganz nah verwandt,
als hätte man sich von Kind auf gekannt,
obwohl jedes Wort schon unzählige Sommer dort stand.

Nur eine Zeile ziert die sonst so weiße Tagebuchseite:
„Vergiss mich nicht, Ich liebe dich“

Read Full Post »

Zwei Jungen sitzen zusammen am Klavier,
lachen, streiten  und  schweigen zusammen,
vor ihnen die gesamte Partitur,
wie eine Geschichte, die es noch zu schreiben gilt.

In ihren Köpfen liegt ein Bild,
für diesen  einen Song,
in eben diesem Moment,
den die ganze Welt kennt,
ihre Namen in die Geschichtsbücher brennt.

Finger suchen nach Akkorden,
Melodien nach gesungenen Worten,
als sich plötzlich alles wie durch ein Wunder verwebt,
klingt es fast wie einem modernes Gebet.

Viele haben durch ihre Lieder gelebt,
denn immer wenn etwas Großes geschieht,
war  da dieses Lied,
das von fernen Freunden gespielt sagt,
danke, das es  dich gibt.

Read Full Post »