Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kritik’

copyright liegt bei coolwalpaper.blogspot.com

Copyright des Titels liegt beim gleichnamigen Film.

Hört ihr Sie, die Jäger,
Menschen ohne Fehler,
die wissen wollen,
wie es mir geht,
damit morgen etwas in der Zeitung steht.

Ich habe  geliebt,
mit dem Feuer gespielt,
mich in Sackgassen verrannt,
mit dem Rücken an der Wand,
in eurem Blitzlichtgewitter getanzt.

Wer ist mit 22 schon brilliant,
wie die Illusion,
die zum Aderlass ihr zwingt,
indem ihr sie mit Kameras umringt.

Wir wären gern normal gewesen,
mit erster eigener Wohnung,
und viel geteiltem Leben.

Doch ihr wollt nur die Sensation,
Liebe eingebunden in Blitzlichtsekunden,
welcher Hotellzimmereinsamkeit es gelingt,
das die Tugend mit ihr sinkt,
weil wenn Webcamküsse nicht mehr reichen,
um unausweichlichem auszuweichen,
und sich verlieren in den Weiten,
wächst der Zweifel im Gefühl,
verwechselt Liebe mit kalkül.

Advertisements

Read Full Post »

Die Wette gilt. cc-by-nc-= Bild von Wolfgang Wildener

Durch jede Schicht der Menschen,
zieht sich ein schwarzes Band.
Fragt man nach den Gründen,
hat man sich schnell verrannt.

Heutzutage, gar keine Frage,
soll jeder schnell flexibel sein.
Die Welt soll ein Zuhause, das Leben eine Jause.
Weshalb ich heute klage.

Vor Jahren einmal, oder zweimal,
sesshaft geworden auf der Welt,
gibt’s heute nur noch wenig,
was Menschen zusammen hält.

Schnelllebigkeit in allen Kreisen,
von Frau zu Mann und andersrum,
wer heute nicht vier Sprachen spricht,
findt‘ keinen Job, gilt als dumm.

Überall einsetzbar und stets bereit,
von sozialer Bindung schon befreit,
sollen Menschen und Maschinen
dem Gott, dem Gelde, heute dienen.
Ein Gedicht über die heutige Schnelllebigkeit und wieso ich glaube, dass Menschen deshalb häufig ihre sozialen Bindungen verlieren bzw. einschränken müssen.

Read Full Post »

Stille Nacht,heilige Nacht,

was wurde nur aus dir gemacht?

Einst gab es ein Wunder der Menschlichkeit,

triumphierend über Krieg und Leid.

 

Aus der heiligsten Nacht wurde ein Geschäft gemacht

mit Liebe im Lebkuchenformat ,

für das schönste Werbeplakat

Die Lüge folgt dem Ritual von

Weihnachtsgans und Abendmahl

Heuchelei ist der Name für diese besondere Gabe

In einer Welt in dem das Fest der Liebe zum

Fest der Triebe geworden ist .

 

Darum schärft eure Sinne,

haltet einen Augenblick inne und

bedenkt das jemandem zu zeigen

das man ihn von ganzen Herzen liebt

ist das größte Geschenk das es überhaupt gibt .

Read Full Post »

[Ein Gedicht (zuerst als Songidee (welche noch nicht verworfen ist…)) welches wir zusammen verfasst haben]

Und ich liege hier und warte, auf die wenigen Sekunden
du bist in diesem Haus vor einigen Stunden verschwunden.
Und mein Chef hat mir befohlen, ich solle mich hier verstecken.
Ohne das Foto, brauche ich nicht zu erschein‘,
ohne das Bild bin ich hilflos und klein.

Die Tür geht einen Spalt auf, alles weitere nimmt seinen Lauf.
Ich bereite mich vor, die Muskeln gespannt,
bin ich bereit und das Bild ist gebannt.

In meinem Speicher hinein gefressen,
niemals wird dieser Moment vergessen.

Ob ich damit eine Beziehung zerstöre,
ob ich zum Abschaum der Gesellschaft gehöre,
ob ich vielleicht die Niedertracht selbst,

ich hör nicht zu, ich mach es für Geld.

Du kamst aus dem Haus, mit ihm Hand in Hand,
ich starre durch den Sucher und warte gebannt.
Ich schieße los, genau in dein Gesicht,

du schaust dich um und siehst mich nicht.

Ich bin unsichtbar und doch dein Verhängnis,
wir leben alle in einem Gefängnis,
ich bringe dich an den Abgrund,

ich zerstöre dich, deine Familie und

Weil ich es kann, soll es nicht leise sein.
Ich bringe dich ins Fernsehen rein.

Refrain: Das sind die wahren Massenvernichtungswaffen,
Menschen in Medien haben nichts zu lachen,
entweder du bist ein Sklave und tust was sie sagen,
oder du kannst dich zu Grabe tragen.

Eine Armee geschaffen für die Massen am Fernseher,
doch damit gehen Zerstörung und Morde einher,
niemand ist sicher, sie sind zu viele,

sie sind keine Menschen, sie sind wie die Tiere.

Für mich ist es Arbeit für dich das jüngste Gericht,
für viele bist du der Heiland mit dem perfekten Gesicht.
Ich ess‘ von deinem Teller und seh‘ dich im Bett,
du bist nie mehr allein,
das ist der Preis berühmt zu sein .

Refrain: Das sind die wahren Massenvernichtungswaffen,
Menschen in Medien haben nichts zu lachen,
entweder du bist ein Sklave und tust was sie sagen,
oder du kannst dich zu Grabe tragen.

Read Full Post »