Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Glück’

Bist du glücklich?

Heißt gutes Leben sorglos streben,
nach Wünschen hinter jedem Sinn?
Ist es Glück nichts mehr zu missen,
oder das Wissen ums Vermissen.

Wieviele Wege sind wir schon gegangen,
haben Grenzen neu gesteckt,
doch in uns nur Verlangen,
weil man satt nie endlos ist.

Immer weiter, nie verharren,
denn das Glück es geht dahin,
wird alltäglich und wir blind,
für all das was wir heute haben,
und die Dinge, die uns nie widerfahren..

Advertisements

Read Full Post »

Ich hab beschlossen diemal etwas anders zu machen. In diesem Link findet ihr die Szene die mich unter anderem zu diesem Gedicht inspiriert hat.

Wichtig ist von 3.20 – 5 min circa.
Ich habe versucht die Stimmung und die Aussage, in dem Gedicht wiederzuspiegeln.
Es wäre cool, wenn ihr eine kleine Rückmeldung geben könntet ob und wie mir das gelungen ist bzw. was man besser machen könnte vielleicht.
Copyright liegt bei den Machern des Films “ The Perks  of being a wallflower“ den ich an dieser Stelle auch gleich empfehlen möchte 😉

Der Fels

Nie verwendest du einen Gedanken an dich  selbst,
in deinem Streben nach der heilen Welt,
was du dann für Liebe hälst.

Für viele bist du immer Fels,
mit offenem Herzen und wachem Verstand,
derjenige, der schon immer in der zweiten Reihe stand,
um andere nach vorn zu lassen,
damit die etwas aus ihrem Leben machen.

Genau in diesem Schritt zurück,
liegt all das,
was du nicht bist,
sich an jeden anzupassen,
heißt auch jedem etwas vorzumachen,
doch gerade in deinen Wünschen liegt ein Bekenntnis,
zu dem Menschen der dir am wenigsten fremd ist.

Nimm jemandem nicht die Chance,
zu erfahren was dich glücklich macht,
vielleicht hat bis jetzt jemand sein ganzes Leben  damit verbracht,
zu suchen bis er einen Menschen wie dich gefunden hat.

Read Full Post »

Wir kennen uns  zu gut um uns zu lieben,
da sind  keine  Räume mehr zwischen uns geblieben,
seelenverwandt und doch grundverschieden.

Wir haben  uns  alles gefragt,
nichts  aufgespart,
uns immer die Wahrheit gesagt,
egal wie weh das manchmal tat.

Sprich nur über den  Augenblick,
denn ein für immer gibt es nicht,
üben wir uns  im Geschick,
das Glück zu fassen,wenn es  da ist,
weil uns auch nicht mehr erwartet.

Read Full Post »

„Den Guten nenne ich glücklich. Wer aber Unrecht tut, den nenne ich unglücklich.“
Platon

cc-by-nc-sa Bild von alles-schlumpf

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: